Offene Südwestmeisterschaften am 18./19.11.23 in Zweibrücken

10 Fechter des TV Homburg traten bei den offenen Südwestmeisterschaften in Zweibrücken an.

Unsere Fechter brachten 3 Medaillen mit. 1x Südwestmeister, 1x Vizemeister, 1x Platz 3 und weitere gute Platzierungen aus Zweibrücken mit. Die Verantwortlichen Betreuer Norbert Feß und Christopher Lehnen konnten sehr zufrieden sein.

Den Anfang machte Maurice Cadet am Samstag in Herrenflorett der Senioren. In der Setzrunde gewann er 4 von 5 Gefechten und setzte sich in der Ko Runde auf den 5. Platz im 16er Feld. Hier gewann er klar gegen Tilmann Segmüller (TG Kaiserslautern) mit 15:2. Im Viertelfinale traf er auf den auf Nr. 4 gesetzten jungen Frankenthaler Finn Nießner, dem er mit 7:15 unterlag. Damit belegte den insgesamt 6. Rang. Somit war er bester Saarländer in diesem Feld. Das Turnier gewann Christian Plechinger vom TSV Speyer, der Nießner auf den 2. Rang verwies.

Am Sonntag traten erst die Damen und Herren U15 an. 3 Homburger Fechter gingen auf die Planche in dieser AK.

Der Favorit und Ranglistenerste der U15, Constantin Banowitz konnte souverän in der Vorrunde alle Gefechte gewinnen. In der Ko Runde schlug er erst den Saarbrücker Ehring. Danach gewann er alle Ko Gefechte gegen die Friesenheimer Silas Herrmann, Mika Corbie und im Finale Namek Aran und holte sich ungeschlagen den Titel im 18er Feld.

Bei den Damen U 15 holte sich Aiana Hussung mit 4 Siegen den 1. Platz der Setzliste. Dabei schlug sie auch die Favoritin Finja Marx mit 5:4. Danach gewann sie gegen Abbi Dietz im 16er KO mit 15:9, danach gegen die Mainzerin Panday mit 15:13.Im Halbfinale unterlag sie dann Finja Marx mit 9:15 und holte Platz 3. Die 13Jährige Selina Pilotta schaffte es auch in dieser Altersklasse in die Finalrunde zu kommen und zeigte ihr Talent mit dem 8. Platz der älteren Fechterinnen.

Bei den Senioren waren 41 Fechter am Start. Einen hervorragenden Tag erwischte Lars Imbsweiler mit 6 Siegen in der Vorrunde. Im 32 er Feld als Nr. 3 schlug er nacheinander alle Fechter bis zum Finale. Zuerst gegen Berres vom ATSV SB mit 15:4, dann gegen Stefan Rossbach VT Zweibrücken mit 15:6. Im 8er KO schlug er den Luxemburger Emile Colling mit 15:14. Im Halbfinale den Frankenthaler Thilo Liebhaber mit 15:7. Erst im Finale leistete er sich die erste Niederlage des Tages gegen den Saarlandmeister Dietrich Bopp vom FR Hochwald mit 10:15 und holte die Silbermedaille.

 Maurice Cadet als Nr. 6 der Setzliste unterlag dem Landauer Breuer mit 12:15 und schied aus. Ebenso die Fechter Christopher Lehnen und Matthew Inkelaar.

Bei den Seniorinnen holte sich Soraya Schmitt in der Finalrunde den 8. Platz. Sie schlug ihre Vereinskameradin Julia Shaw mit 15:11.

Unsere neuen Trainingszeiten im Gymnasium Johanneum finden z. Zt. dienstags um 17 bis 18:30 Uhr für die Kinder bis 12 statt. Die Älteren folgen ab 18:30 bis 21 Uhr. Einstieg für Neulinge ist jederzeit möglich.

Norbert Feß