Jugendpokal, Marathonturnier und LM in SB

Mit 2 Goldmedaillen, 2x Silber und 4x Bronze waren die Homburger Fechter sehr erfolgreich.

Gleich 3 Turniere standen in Saarbrücken in der ATSV Halle auf dem Programm.

Die Offene Landesmeisterschaft der U11 und U17, der Jugendpokal für U13, U15 und U20 und das Senioren Marathon Turnier. 16 Fechter aus Homburg waren am Start.

Nachdem 4 Fechter erfolgreich die Anfängerprüfung ablegten, waren diese auch zu ihrem 1. Turnier startberechtigt.

Das beste Ergebnis erreichte Constantin Banowitz, er gewann die Landesmeisterschaft der U17 Degenfechter. Dies war sein 4. Landesmeistertitel. Auch den Jugendpokal der U15 gewann er ungeschlagen. Das war Sieg Nr. 23 im 53. Turnier. Durch seine hervorragenden Ergebnisse bei den Deutschen Ranglistenturnieren der U15 in Leipzig und Leverkusen hat er sich inzwischen auf der Deutschen U15 Rangliste auf Platz 2 vorgekämpft. Damit hat er sich für die Deutsche Meisterschaft am 15. Juni in Heidenheim 2024 qualifiziert und wurde jetzt in den Nachwuchskader NK3 des Deutschen Fechterbundes berufen.

Bei der U13 waren 3 Fechterinnen am Start. Selina Pilotta, die Ranglistenerste im Saarland holte die Silbermedaille. Auf dem 3. Platz folgte Finnya Schiestel, Helena Güldenberg holte Platz 6. Beide fochten ihr erstes Turnier und stammen aus unserer Fecht AG am Johanneum. Auch Selina Pilotta hat sich dür die DM der U13 am 1. Juni in Bad Nauheim qualifiziert.

Bei der U15 startete Aiana Hussung und holte Silber hinter der Ranglistenersten Finnja Marx vom FR Hochwald Wadern. Sie unterlag im Finale mit 8:15, Selina Pilotte konnte in der älteren AK die Bronzemedaille erringen. Gianni Preisinger konnte bei seinem 2. Turnier Platz 7 erreichen.

In der AK U20 holte sich Aiana Hussung in der Setzrunde als Nummer 1 ohne Niederlage durchsetzen, Sie schlug hier die beiden Hochwälderinnen Finja Marx und Leni Biesemann. Im Halbfinale unterlag sie dann der Hochwälderin Biesemann knapp mit 14:15. Soraya Schmitt setzte sich erst gegen Lisa Huberich vom SV Waldkirch mit 15:14 durch unterlag dann aber im Halbfinale der späteren Siegerin Finnja Marx mit 7:15. Beide Homburgerinnen holten die Bronzemedaille, da Platz 4 im KO nicht ausgefochten wird. Matthew Inkelaar erreichte bei den Herren Rang 7.

Der 1o jährige Christian Bollmann, ebenfalls aus der Fecht AG holte in seinem 1. Turnier bei der U11 den 7. Platz. Als Kampfrichter fungierte am Samstag unser verletzter Nachwuchsfechter Manuel Berrang und am Sonntag, Norbert Feß. Christopher Lehnen, Maurice Cadet und Norbert Feß übernahmen auch die Betreuung

Bei den Senioren wurde im Marathonsystem gefochten. 27 Fechter waren am Start, die beste Platzierung holte sich Maurice Cadet auf Rang 7 in dem starken Feld. Unser US Fechter Toric Inkelaar konnte bei seinem 1. Turnier nur an Erfahrung lernen, er wurde 24. Die beiden Fechterinnen, Laura Luxenburger und Julia Shaw belegte unter den Männern die Plätze 25 und 26.

Insgesamt war es ein sehr erfolgreiches Wochenende. 6 der 8 Medaillen holten Fechter und Fechterinnen, die im Johanneum als Schüler sind und auch der Fechtabteilung des TV Homburg angehören.

Die Fecht AG am Johanneum läuft erfolgreich, weitere Absolventen trainieren jetzt auch im Verein.

Die beiden AG Trainer, Christopher Lehnen und Norbert Feß sind stolz auf diese guten Ergebnisse. Bis jetzt hat sich der Wechsel an diese Schule gelohnt. Dienstags sind inzwischen ständig zwischen 22 und 25 Fechter incl. Kinder anwesend. Freitags trainieren Fechter ab 11 Jahren mit den Älteren. Auch hier finden sich inzwischen zwischen 15 und 18 Fechter ein. Das Training mit unserem Haupttrainer Lars Imbsweiler wird sehr gut angenommen und zeigt Früchte wie die Ergebnisse zeigen

Norbert Feß

1. Turnier für Finnya Schiestel und Helena Güldenberg
U11
U11 Christian, U13 Selina, Finnya und Helena
U20 Aiana und Soraya auf Platz 3
Matteo, Chris, Aiana, Soraya,Selina und Constantin
Constantin, Landesmeister U17 und Jugendpokalsieger U15
Julia, Laura, Hardy, Maurice und Toric beim Saar Marathon
U20, rechts Matthew Inkelaar